Warum du Liquid nicht zum Shisharauchen verwenden kannst


Immer mal wieder werde ich gefragt ob man nicht die Reste von irgendeinem Liquid zum Shishatabak weiterverarbeiten kann.
In diesem Beitrag soll es darum gehen warum die Idee nicht so toll ist.

Es sind doch die selben Inhaltsstoffe enthalten

Es ist richtig das ähnliche wenn nicht sogar identische Substanzen enthalten sind wie in Molasse oder Shishasirup.
Jedoch sind die Mischverhältnisse grundlegend anders. Viele Dampfer und damit die Liquids sind für 70/30 (VG/PG) Mischungen ausgelegt.
Allein diese Mischung erzeugt beim Shisharauchen ein enormes Kratzen im Hals. Schuld daran ist die höhere Temperatur durch die Kohlen bei ca 600°C und im Kopf bei weit über 200°C. Diese Temperaturen bekommt man beim Dampfen natürlich nicht hin.
Damit entfallen die meisten Liquids schon wegen dem Mischverhältnis.
Shishamolasse verwendet normalerweise max. 5% PG.

Anmerkung: Schon 10% reines PG kann das Kratzen verursachen


Aromadosierung

Sollte dein Liquid anders gemischt sein also eine 90/10 (VG/PG) Basis haben, ist es rein theoretisch möglich es als Molasse zu verwenden. Doch jetzt kommt das nächste Problem, die Aromadosierung.
Für Shishatabak muss das Aroma deutlich stärker sein als für das Dampfen.
Das Liquid einfach über den Rohtabak zu kippen ist also nicht zielführend.
Es muss zunächst zusätzlich aromatisiert werden. Dafür sollte man ein ähliches pures Aroma (auf PG Basis) zur Hand haben und sich bestenfalls schon mit der Thematik etwas auskennen.
Andernfalls kann man es nur als Testreihe ansehen.

Recent Content